Warning: Declaration of Mesmerize_Logo_Nav_Menu::walk($elements, $max_depth) should be compatible with Walker::walk($elements, $max_depth, ...$args) in /homepages/1/d713656555/htdocs/app720644507/wp-content/themes/mesmerize-pro/inc/Mesmerize_Logo_Nav_Menu.php on line 0

Warning: Declaration of Mesmerize_Logo_Page_Menu::walk($elements, $max_depth) should be compatible with Walker::walk($elements, $max_depth, ...$args) in /homepages/1/d713656555/htdocs/app720644507/wp-content/themes/mesmerize-pro/inc/Mesmerize_Logo_Page_Menu.php on line 0
Teams und Einzelsportler
Die gewaltigste Kraft des Menschen sind seine Gedanken...

Teams und Einzelsportler

Kommen Sie gemeinsam voran.

Das Einzige was zählt, ist der Sieg….. 

Seit der Fussball WM 2014 wurden die Fachwelt und viele Kritiker davon überzeugt, dass  es im Sport ausser der physischen, technischen und konditionellen Fitness noch ein weiteres Übungsfeld zur Erreichung von Höchstleistungen gibt. Wettkämpfe jeglicher Art werden längst im Kopf entschieden – nach dem Motto: gewonnen wird im Kopf – verloren natürlich auch.

Trainer, Betreuer und Coaches erlernen die Feinheiten der mentalen Motivation die sie dann dauerhaft oft über eine gesamte Saison hinweg zielgerichtet einsetzen, um so die entscheidenden MEHR-leistungen Ihrer Sportler herauszukitzeln. Ziel des Mentaltraining „Sport“ ist es, neue Möglichkeiten für Sportler, Trainer und Betreuer zu entdecken , um die mentalen Ressourcen und Kapazitäten bis aufs Äußerste auszuschöpfen. Oft genügen schon wenige Einheiten um bereits erste Ergebnisse  zu erzielen.Beim Einzelcoaching begleite ich den Sportler sowohl im Training sowie auch beim anschließenden Wettkampf. Im Team-Coaching begleite ich das gesamte Team z.B. im Trainingslager, da hier die Möglichkeit besteht mehrere Stunden gemeinsame Prozesse anzuschieben.

Namhafte Sportgrößen wie Roger Federer, Britta Steffen, Magdalena Neuner, Martina Ertl um hier nur einige zu nennen ,bedienten und bedienen sich der time – line und time – coaching-Methode und schöpften hieraus genau das eine oder andere MEHR Prozent das für ihre Siege notwendig war.

Mit der time-line / time-coaching Methode gelingt es dem Sportler die Essenzen aus seinen früheren Erfolgsereignissen ohne Mühen in die Zukunft zu transportieren , um dann seine bevorstehenden Herausforderungen im Wettkampf anzunehmen und diese zu meistern. Für diese Art von mentalem Training wird in den meisten Fällen das EINZELCOACHING bevorzugt. Grundlage für diese spezielle und überaus wirkungsvolle Trainingsmethode ist das „Mentaltraining-Basisseminar.“Hier werden diese mentalen Zusammenhänge und daraus resultierenden Ergebnisse genauestens geschult und zeitnah in der Praxis umgesetzt.

Zielgruppen:
Mannschaften aller Sportarten/ Trainer Betreuer erlernen die Feinheiten der mentalen Motivation unmittelbar vor Wettkämpfen und in den Pausen. Wirkungsvolle Ansprachen (Powerprogrammierungen) lernen und einsetzen.

Der Erfolg beginnt im Kopf: wer mental stark ist, hat bessere Voraussetzungen, im entscheidenden Moment eine sehr gute Leistung zu erbringen. Über sich hinauszuwachsen und einen gewollten Leistungsexploit zu ermöglichen, ist der Vorteil des Mentaltrainings. Es eignet sich für den Spitzen- und Breitensport sowie für Mannschafts- und Einzelsportarten. Sehr wichtig ist das Mentaltraining auch für die Talentförderung.

Leistungs- und Erfolgsdruck:
keine Angst mehr vor dem Versagen. Anstelle von Nervosität können mental trainierte Sportler genau die richtige Anspannung und Konzentration erreichen. Ablenkungen und Unsicherheiten haben keine Chance mehr. Die bisherigen Leistungsgrenzen können mit Mentaltraining tatsächlich überwunden werden. Der Leistungsexploit ist nicht mehr vom Zufall abhängig. Der mentalen Verarbeitung von Niederlagen oder Misserfolgen kommt eine grossen Bedeutung zu.

Technik und Taktik:
„The body follows the mind“. Jede Ausführung von Bewegungen hat ihren Ursprung im Gedächtnis. Jede Trainingssequenz, jeder Wettkampf wird als Erinnerung im Gedächtnis abgespeichert. Eine Vielzahl von Erfahrungsmuster, leider auch die negativen (Stürze, Niederlagen), sind als Erinnerung im Gedächtnis. Mit Mentaltraining können bewusst im Kopf die positiven, erfolgreichen Handlungsmuster abgerufen werden. Der Erfolg einer Bewegung oder taktischen Konzeptes ist nicht mehr vom Zufall abhängig.

Verletzungen:
Eine Verletzung muss nicht zwangsläufig eine vollständige Trainingspause sein. Die Sportler besuchen so oft wie möglich das Training und führen die physischen Trainingselemente im Kopf, in einer Art mentalen Modellierung, durch. Neben den visuellen Vorstellungen werden auch taktile Elemente in den mentalen Prozess integriert. Ein besonderer Vorteil des mentalen Training bei Verletzungen. Die physiotherapeutischen Übungen werden zusätzlich „Zuhause“ wiederholt. Der natürliche, biologische Heilungsprozess wird dadurch nachhaltig intensiviert und unterstützt

Nähere und ausführliche Jnfos dazu erteile ich  auch gerne in einem persönlichen Gespräch.

Herzlichst

Ihr

Gerhard J.Wittmann

Kosten/Anfragen